fbpx

Beiträge durchsuchen

10 Gründe bei Gedankentanken keine Gedanken zu tanken

Werbung

Seit Monaten höre ich die Podcasts von Gedankentanken und habe das Gefühl, dass die Redner immer schlechter werden. Die haben da irgendwie keine richtige Message mehr.

Immer öfter denke ich: „Hey Mann, dass kann ich doch viel besser.“

Jetzt läuft seit einiger Zeit immer diese Werbung.

„Melde dich bei Gedankentanken. Werde Keynotespeaker. Besuche unser Online-Seminar.“

Also habe ich mich total fasziniert von der Idee selber Keynotespeaker zu werden beim Gedankentanken Online-Seminar angemeldet.

GELABERtanken

Erst einmal ging es los nur mit Gelaber. Dann tauchten im Chat irgendwelche automatischen Bots auf. Das ist so auffällig, wenn die da programmierte User reinsetzen. Weil die sich ja nicht zurückmelden, wenn sie angesprochen werden.

  1. Grund bei Gedankentanken keine Gedanken zu tanken ist: Geschwafel in Online-Seminaren.
  2. Grund bei Gedankentanken keine Gedanken zu tanken ist: programmierte User um vorzugaukeln, dass Online-Seminar würde gut besucht sein.

Dann ging es weiter in dem Online-Seminar. Es wurden verschiedene Details erklärt, die wichtig sind für einen Keynotespeaker. Da diese Details aber so breit erklärt wurden, war mir schon nach 15 Minuten klar, dass es kein Online-Seminar sondern ein Online-Verkauf ist.

„Okay“, hab ich mir gedacht, „Dass ich zieh ich jetzt durch. Den Spaß gönne ich mir. Mal sehen, wie die mich an den Haken kriegen.“

Zum Ende des Online-Seminars wurden die „wichtigen Details“ immer knapper erklärt. Ich fing mich an zu wundern, wie die das schaffen, ein so inhaltsleeres Online-Seminar zu erstellen. Da gehört schon was dazu.

  1. Grund bei Gedankentanken keine Gedanken zu tanken ist: Das Gedankentanken Online-Seminar ist so inhaltsleer, weil das Ziel nicht die Vermittlung von Informationen, sondern der Verkauf von Ausbildungen ist.

Im Online-Seminar riefen die beiden Gedankentanken-Chefs dazu auf, sich als Keynotespeaker bei Gedankentanken anzumelden.

„Wow“, hab ich gedacht. „Jetzt bin ich aber gespannt, was sie da wie verkaufen.“

Werbung

In den Funnel gestürzt

Ich melde mich da also an und bekomme zwei Tage später einen Anruf von einem gelangweilten Max aus einem Callcenter. Max wollte herausfinden, ob ich geeignet bin Keynotespeaker bei Gedankentanken zu werden. Da musste ich dann erst mal brüllend lachen und habe ihm gesagt: „Ich nehme an, jeder der bezahlt ist geeignet.“

Max verneinte das rigoros.

Max hat dann noch verschiedene Sachen abgefragt.

  • Wie alt ich bin.
  • Wo ich her komme.
  • Über welches Thema ich sprechen werde.
  • Ob es jemanden gibt, mit dem ich vor Beginn der Ausbildung noch sprechen muss.

Auf Nachfrage zum letzten Punkt, sagte mir Max sinngemäß: „Da Sie ja nun bald berühmt sind, viel herumreisen und ständig an neuen Orten Vorträgen halten, müssen Sie sich sicher noch mit Verwandten, Freunden oder Ehepartnerin absprechen.“

Mir spritzen jetzt noch die Tränen, wenn ich daran denke, wie besorgt Max ist, dass ich während meines kometenhaften Aufstiegs bei Gedankentanken nicht meine Freunde, Eltern, Kindern und Ehepartnerin vergesse.

Als ich dann über mein Thema Biokinese gesprochen habe, war seine Verwunderung groß und er sagte: „So was hat er jetzt auch noch nicht gehört.“
Nach einer kurzen Erklärung war dann zwischen seinen Worten gut herauszuhören, dass er mich für einen Idioten hält. Und dann kam die Alles-Entscheidende-Frage. „Herr Albrecht, wie viel wäre Ihnen denn, der zehnmonatige Video-Leergang wert?“ (Anm.d.Red.: Ich bin mir sicher, dass Lehrgang bei Gedankentanken so geschrieben wird.)

GELDtanken

500,– Euro habe ich gesagt. Wobei ich natürlich eher der Meinung bin, ich müsste was kriegen für meine Keynote.

Max musste schlucken. Er schien aber solche „Kleingeldbeträge“ schon öfter gehört zu haben.

Er hat mir dann verklickert, dass der zehn-Monatige Videokurs zwischen 5.000 und 25.000,– Euro kostet.

Für 25.000 € zum Gedankentanken Speaker

Das führte bei mir zu einem ungewollten Lachanfall. Worauf Max mir allerdings sofort anbot, eine gute Bank zu vermitteln, bei der ich einen Kredit bekomme.

Waaaaas??? 25.000 € damit ich mein Wissen aus 25 Jahren Forschung auf einer Bühne präsentieren kann? Unglaublich!

Das Toastmasters diese Übungen für 8,– € im Monat anbietet, war für ihn logischer Weise uninteressant. Unglaublich! Ich kann es immer noch nicht fassen. 25.000 €.

Grund 10 bei Gedankentanken keine Gedanken zu tanken ist: Sie schwätzen dir einen Kredit auf, damit du einen Lehrgang für Keynotespeaker besuchst. Ob du auf die Bühne kommst, ist dann noch eine andere Frage. Nochmal 25.000 ?

Wenn ich jetzt zurückblicke, auf das was ich erlebt habe und davon ausgehe, dass einige Menschen auf die Bühne wollen und das Geld bezahlen, kann ich gut verstehen, warum die Qualität der Redebeiträge bei Gedankentanken so in den Keller sackt.

Die Leute kaufen sich für 5.000 bis 25.000 € Online-Videoseminare bei denen dann, logischer Weise, keine hochwertigen Grundsatzreden herauskommen.

Lasst uns mal rechnen:

Bei Toastmasters kostet ein Monat 8,– €.
Du kannst zweimal im Monat eine Rede halten.
5.000 € würden also 52 Jahre reichen, um jeden Monat zwei Reden zu halten.
Glaube mir ruhig, ein Jahr bei Toastmasters, jeden Monat zwei Reden hilft dir schon sehr weit.

Tschüss, Gedankentanken. Ich mache Schluss.

Werbung