fbpx

Beiträge durchsuchen

Control is nothing without Power- Warum das neue Mindset nicht funktioniert

Werbung

Warum dir positives Denken überhaupt nichts bringt, wenn du nicht auch Energie hinein gibst, in das was du willst:

Der Werbespruch heißt ja ursprünglich: Power is nothing without control

Also, Kraft ist nichts ohne Kontrolle.

Auf die Biokinese übertragen, heißt das soviel wie: Wenn du alle liebst, ist keiner bei dir. Wenn du alle hasst, rennen sie dir die Bude ein.

Du hasst es, dass dein Chef kommt. Und der kommt jeden Tag.

Du willst mit dem Mädchen deiner Träume zusammen sein. Und die hat nichts anderes zu tun, als wegzurennen.

Power – dieses Ausstrahlen von Hass, von Liebe, ohne die Kontrolle, ist gar nichts.

Wenn du dem, den du liebst, Energie gibst, liebt er dich auch. Und er fühlt sich von dir geliebt.

Wenn du dem, den du hasst, keinen Hass gibst, sondern den Hass kalt machst oder ihn einfach liebst, wie es in der Bibel steht, dann bleibt der weg.

Anders herum ist es genauso:

Wenn du schöne Glaubenssätze hast, das ist wieder ganz doll in Mode, dein Mindset verändern, u.s.w. und damit die Ziele erreichen.

Wenn du das aber machst, ohne die Kraft dahinter, bringt es dir gar nichts.

Du kannst dein Ziel ja ausrichten, aber wenn du keine Energie in dieses Ziel hinein gibst, passiert gar nichts.

Control is nothing without Power.

Du kannst dein Mindset so schön verändern und versuchen, nur positive Gedanken zu haben.

Wenn aber deine ganze Energie bei dir bleibt, bringt das gar nichts.

Lenke deine Energie mit Hilfe der Gedanken auf die Person oder die Dinge, die du Haben willst, die du liebst.

Und ziehe deine Energie mit Hilfe deiner Gedanken ab, von den Dingen, die aus deinem Leben verschwinden sollen.

Wenn du ein Gewinner bist, wenn du eh alles bekommst, was du willst, dann machst du das ja schon richtig.

Und, wenn dann auch noch all das aus deinem Leben wegbleibt und verschwindet was du nicht Haben willst, dann verwendest du deine Energie, deine seelische, geistige Energie richtig.

Du gibst Energie hinein, in das was du liebst. Und ziehst Energie ab, aus dem was du hasst.

Viele Menschen haben aber gar keine Kontrolle darüber. Sie wissen nicht mal, wie das funktioniert.

Was sie da machen müssten. Wie das alles sein soll.

Und sie machen dann Folgendes:

Sie lernen sich zu fokussieren, auf ein Ziel. „Ich will alles tun, um Multimillionär zu werden.“

Und dann ziehen sie da dran. Und ziehen die ganze Energie aus dem ab, was sie reicht macht.

Sie wollen mit einem Reichen zu tun haben, weil sie wissen, mit den Menschen, mit denen du dich umgibst, du wirst dann genau wie sie.

Und die verstoßen dich einfach. Die wollen gar nichts mit dir zu tun haben, weil sie sich einfach schlecht fühlen in deiner Umgebung.

So ein armer Typ, der einfach immer die ganze Zeit was Haben will. Boa, bloß schnell weg.

Und andererseits ist es genauso. Du hast was. Du bist was. Du weißt was. Und da kommen Leute zu dir, die dann Fragen stellen.

Und du bist der Meinung: „Was für einen dummes Zeug erzählen die da? Was ist denn das? Was wollen die denn?“

Du fühlst dich schlecht dabei.

Genau das ist der Augenblick, wo du kapieren kannst, dass wenn Leute von dir was haben wollen, das du dich dabei schlecht fühlst.

Dass es dir unangenehm ist. Dass du gar nicht siehst, was für ein Problem die haben.

Und genau da, musst du aber Energie hinein geben. Denn wenn du es schaffst, von deiner Energie was abzugeben, zu denen hin, die von deiner Energie Haben wollen, die deine Energie brauchen.

Dann hilfst du denen auf. Dann hilfst du denen weiter.

Ich höre viele Podcasts, in denen die Leute erzählen: „Umgebe dich mit Leuten, die dir sympatisch sind, u.s.w..“

Und genau die Leute, die das sagen und auch wirklich machen, bewegen sich absolut in die falsche Richtung.

Sie tun nicht mehr das, was wirklich notwendig ist, sondern nur noch das was nicht mehr gewünscht wird von ihnen.

Sie gehen der Energie nach.

Und weil die meisten Menschen in das Energie hineingeben was sie nicht wollen und abziehen aus dem was sie wollen, kannst du dich nur in die falsche Richtung bewegen.

Ein weiser Mann sagte einmal: „Wenn du an einer Weggabelung stehst, dann nimm den Weg, der schwieriger ist.“

Er meinte damit:

Wenn du eine Entscheidung fällen sollst, oder einfacher, da ist eine Gruppe von Leuten, die sagen dir: „Mach dieses.“

Und die andere Gruppe sagt: „Mach jenes.“

Dann kuck nachdem, was dir unangenehmer ist. Denn genau, dass ist das Bessere, das Richtige, das Korrekte.

Schönes Beispiel sind Politiker, die nicht das tun, was die meisten Menschen wollen, sondern dass was ihre Partei will.

Sie fühlen sich unwohl, dieses zu entscheiden, aber wohl dabei, jenes zu entscheiden.

Also entscheiden sie jenes. Obwohl dieses, dass ist, was wirklich viele Menschen wollen.

Diese vielen Menschen ziehen daran. Sie wollen das Haben. „Bitte mach das Politiker! Bitte mach das! Gib mir das! Gib uns das! Entscheide dich so!“

Und dann kann er das nicht.

Control is nothing without Power.

Du kannst so ein tolles Mindset haben, wenn du keine Energie hinein gibst, in das was du willst – kriegst du es nicht.

Und du kannst strotzen vor Energie, tausende Sachen machen, wenn du keine Richtung hast bringt es dir gar nichts.

Kriege das unter Kontrolle.

Werbung

Schreibe einen Kommentar