fbpx

Beiträge durchsuchen

Wandernder Schmerz – So erkennst du, wenn 5 Fragen an dich gerichtet werden.

Werbung

Warum wandernder Schmerz so ein großes Problem in der Biokinese ist und was du gegen wandernden Schmerz tun kannst:

Wanderschmerz nenne ich den Juckreiz oder den Schmerz, der an verschiedenen Orten am Körper nacheinander auftritt.
Du hast z. B. Juckreiz am Kopf, danach an der Nase, dann vielleicht am Ohr, am Hals, an der Brust und anschließend am Bauch.
Ein unbewusster Mensch kann da überhaupt keinen Zusammenhang feststellen. Er kratzt sich am Kopf, an der Nase, am Ohr … am Bauch.
Er denkt: „Ach, das ist bestimmt der Gürtel.“

Die wirkliche Ursache ist aber eine andere. Da ist jemand, der hat viele Fragen an dich und stellt dir die nacheinander. Dabei denkt er eine Frage nach der anderen. Bei jeder der Fragen findet er keine Antwort. Denn er denkt die Fragen ja nur. Ihn interessiert also ein Sachverhalt brennend, auf die er keinerlei Antwort findet. Mit jeder Frage, die nicht beantwortet wurde, steigert sich sein Interesse an der Antwort.

Was passiert bei wanderndem Schmerz?

Der Fragende hat ein großes Interesse. In seinem Kopf herrscht ein Mangel. Dieser Mangel öffnet das Gehirn für den Empfang von Gehirnwellen des Zieles.

Ein gutes, visuelles Beispiel ist das schwarze Loch im Weltall. Es hat eine große Gravitation und zieht alles an, was in seiner Umgebung ist. Das Gehirn des Fragenden hingegen ist wie ein schwarzes Loch, dass ein ganz genaues Ziel hat. Dieses schwarze Loch verbindet sich mit dem Gehirn des Menschen, an den die Frage gerichtet ist. Wenn jetzt eine Frage an jemanden gerichtet ist, hat der diesen Juckreiz/Schmerz auf der Haut. Es ist ein Signal des Gehirns und bedeutet: „Jetzt denkt jemand an mich.“

Durch den Ort, an dem du den Juckreiz/Schmerz hast, kannst du feststellen, um was für eine Frage es sich sinngemäß handelt.

  • Kopf – denken
  • Hals – sprechen
  • Brust – lieben
  • Arme – handeln
  • Beine – gehen/stehen
  • Genitalien – Sex
  • Bauch – fühlen
Werbung

Wandernder Schmerz bei Verhandlungspartnern

Ein schönes Beispiel ist vor einer Verhandlung: Die Verhandlungspartner denken übereinander nach.

  1. „Wir reagiert er auf meine Worte?“
  2. „Wie hört er?“
  3. „Was nimmt er wahr?“
  4. „Was muss ich tun, damit ich gut aussehe vor ihm?“
  5. „Wird er lange mit mir reden?“
  6. „Kann ich zu ihm eine herzliche Beziehung aufbauen?“

Das sind Fragen, die sich ein Verhandlungspartner vor der Verhandlung stellt. Er denkt dabei an dich. Du hast währenddessen:

  1. Kopfschmerz
  2. Ohrschmerz
  3. Kopfschmerz in der Stirn
  4. Juckreiz am Auge
  5. Halsschmerz
  6. Brustschmerz

In diesem Fall hier hast du also an 6 verschiedenen Körperstellen Juckreiz oder Schmerz. Ein Angstgefühl im Bauch hast du sowieso, weil dein Verhandlungspartner diese Fragen hat.

Wandernder Schmerz in der Schule

Wenn du ein Schüler bist und irgendwelche kuriosen Sachen machst, die sich andere nicht erklären können, dann denken die an dich. So kann es passieren, dass du etwas für dich vollkommen normales tust, was die anderen aber überhaupt nicht verstehen. Ein Beispiel von mir:

Bei mir zu Hause war es üblich: „Dass verbitte ich mir.“, zu sagen, wenn jemand eine kleine, aufmüpfige Frechheit sagte. Bei uns in der Familie wurde dazu gegrinst. Dieser Satz war also ein netter Aufruf dazu seriös zu bleiben.
Nun zur Geschichte: Ich war zum Essen bei den Eltern meiner ersten Freundin eingeladen. Die Mutter machte am Esstisch eine spitze Bemerkung und ich sagte mit einem Grinsen im Gesicht: „Das verbitte ich mir.“

Totenstille.

Anschließend bekomme ich Herzschmerzen und Kopfschmerzen.

Nach der Beendigung dieses peinlichen Essens erzählte mir meine Freundin, dass mich ihre Eltern auf keinen Fall vergraulen wollten. Sie wollten mich nicht verlieren (Herzschmerzen) und wissen was ich jetzt denke (Kopfschmerzen).

So schief kann es laufen! So schnell kannst du Kopf- und Herzschmerzen bekommen.

Wandernder Schmerz am Arbeitsplatz

Wenn sich der Chef aus der Qualitätskontrolle mit dem Boss der Firma und deinem Abteilungsleiter über die miese Qualität deiner Arbeit unterhalten, bekommst du das sofort mit. Du solltest auf diese Gefühle achten die du hast, bevor du zu einem Gespräch gerufen wirst. Oder anders herum: Notiere dir deine Gefühle, damit du Rückschlüsse darauf ziehen kannst, was du gefühlt hast, als die sich unterhalten haben. Denn bevor sie zu dir kommen und mit dir reden, haben sie sich untereinander schon über dich unterhalten.

Wenn du auf deine Gefühle achtest, wirst du merken, dass einige Menschen einen ganz speziellen Schmerz/Juckreiz bei dir erzeugen. Da gibt es ganz krasse Sachen.

Ich hatte mal einen wirklich netten Kollegen. Jedesmal, aber wirklich jedesmal, wenn er sich mit mir unterhalten hatte, hatte ich Schmerzen am Rücken in Gürtelhöhe. Dieser Schmerz war so speziell in seiner Art, dass ich immer sofort wusste, wann er an mich denkt.

Hinweis: Die meisten Menschen die du kennst, haben kein wirkliches Interesse an dir, an dem was du denkst, was du fühlst oder wo du dich befindest. Deswegen erzeugen sie auch keinerlei Gefühle/Schmerzen/Juckreiz bei dir.

Wandernder Schmerz bei Singles

Wenn du Single und zu haben bist, wirst du immer mal wieder Juckreiz und Stechen im Schritt bekommen. Vorausgesetzt natürlich, du bist für jemanden sexuell attraktiv. Nutze das! Schraub deine Ansprüche ein wenig runter und gehe in eine Beziehung. Auch wenn du erst mal Ablehnung fühlst, für jemanden da draußen bist du ein 6er im Lotto.

Wenn du an vielen Stellen Juckreiz hast, denkst du vielleicht, es sind viele Menschen, die an dich denken, wenn du viel Juckreiz hast. Aber es kann einfach nur einer sein, der viele Fragen an dich hat. Er geht sie nacheinander durch.

Viel Juckreiz heißt einfach nur, dass viele Fragen an dich gestellt werden.

  • Viel Juckreiz = viele Fragen.
  • Viel Schmerz = viele Fragen.
  • Starker Schmerz = starke, wichtige Fragen.
  • Starker Juckreiz + starkes Stechen = starkes Interesse.
  • Große Angst = Jemand will viel von dir.
  • Plötzlich großer Übermut und ein Gefühl von Trunkenheit = Plötzlicher, starker Hass auf alles an dir.

So einfach funktioniert das. Mein Vater, Gott habe ihn selig, sagte immer: „Man wird alt wie eine Kuh und lernt immer noch dazu.“

www.youtube.com/watch?v=3gYSjwA2YZk

Werbung