fbpx

Beiträge durchsuchen

Wenn Kunden nicht Zahlen und Mitarbeiter nicht liefern – Wie Freiberufler sich ihr eigenes Grab schaufeln


Unzuverlässige Kunden und unzuverlässige Zulieferer

Was Freiberufler tun müssen, um besser klar zu kommen im Alltag:

Nehmen wir an, da sitzt ein Freiberufler zu Hause. Er ist Grafikdesigner und ärgert sich schon den ganzen Tag darüber, dass der Kunde noch nicht bezahlt hat.

Und außerdem, dass sein Zulieferer, ihm noch nicht das Material geliefert hat.

Er sitzt also da, macht sein Grafikdesign und denkt immerzu: „Wann zahlt denn der Kunde endlich? Ich will, dass der Typ zahlt. Und wann liefert endlich der Zulieferer? Ich brauch das Material um weiterzuarbeiten. Ich will das Haben.“

Ich will das Material Haben, von dem einen und dem anderen: Ich will das Geld Haben.

Und genau da liegt das Problem.

Du hast Zeit. Du hast ein Ziel. Und du hast ein Fokus auf eine ganz bestimmte Person.

Was jetzt passiert ist Folgendes:

Du sitzt, machst deine Arbeit und denkst die ganze Zeit z. B. über den Kunden nach, der nicht zahlt.

Du ziehst ihm seine Energie ab.

In dem Augenblick, wo der Kunde daran denkt, dass er dich ja eigentlich noch bezahlen muss, fühlt er sich so schlecht, dass er das sofort verdrängt und an was anderes denkt. Oder er denkt: „Das mache ich später.“

Wenn du aufgegeben hast daran zu ziehen, wenn du das Geld abschreibst, weil es nicht so viel war und weil es sich nicht lohnt, da jetzt vor Gericht zu gehen, dann kann der Kunde wieder bezahlen.

Weil in ihm nicht mehr diese starke Ablehnung ist, die du erzeugt hast.

Genauso ist es mit dem Zulieferer. Du bist Grafikdesigner, sitzt da und brauchst Maße für irgendwelche Bilder, Daten.

Du willst sie Haben von dem Typen.

Und er kann sie dir nicht liefern, weil er sich einfach richtig schlecht fühlt und ständig abgelenkt ist von dem, was er für dich tun soll.

Und das ist er nur, weil du es Haben willst.

Du hast einen Fokus auf ein ganz genaues Ziel: Gib mir die Daten möglichst schnell.

Die Energie – du willst Haben – dieses Haben wollen, erzeugt eine negative Energie, ein Minus in dir.

Es gibt eine geistige Verbindung zu dem anderen. Und dem anderen fehlt diese Energie.

Der Gehirnbereich bei dem anderen ist deaktiviert. Er kann es dir nicht geben.

Weil du so konzentriert, mit soviel Fokus an diese eine Sache denkst.

Für dich hängt das Leben davon ab. Für dich hängt die Zukunft davon ab. Ich verstehe das schon.

Trotzdem bist du die Ursache dafür, dass der Kunde nicht zahlt.

Werbung

Werbung

Kommentar verfassen